Spiegeltherapie bei Patienten nach Handverletzungen

Spiegeltherapie bei Patienten nach Handverletzungen

Inhalt:

Die Spiegeltherapie ist eine relativ einfach anwendbare Therapiemethode, bei der Patienten vor einem parallel zu ihrer Körpermitte angeordneten Spiegel sitzen, der den direkten Blick auf die betroffene Extremität verhindert. Beim Blick in den Spiegel entsteht für Patienten der Eindruck von zwei intakten Extremitäten. Diese visuelle Täuschung wird therapeutisch eingesetzt, um positive Effekte auf die Motorik, Wahrnehmung oder Schmerzen der Betroffenen zu bewirken. Die Spiegeltherapie wird bei verschiedenen Krankheitsbildern eingesetzt. Hierzu gehören der Schlaganfall, Phantomschmerzen nach Amputationen, das komplexe regionale Schmerzsyndrom und andere chronische Schmerzsyndrome. Im Rahmen dieses Onlinekurses werden die wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie die praktische Umsetzung der Therapie bei Patienten nach Handverletzungen vorgestellt.

Kurssprache:

Deutsch

Kursleiter:

Dr. Andreas Rothgangel, PhD, Gesundheitswissenschaftler, Physiotherapeut
Andreas ist Dozent und Mitglied des Forschungszentrums Nutrition, Lifestyle & Exercise an der Zuyd University of Applied Sciences, Heerlen, Niederlande und Gründer des Healthcare Living Lab, Düsseldorf. In seiner Dissertation „Treating phantom limb pain following amputation: the potential role of a traditional and teletreatment approach to mirror therapy“ hat er ein Therapieprotokoll und ein digitales Nachsorgeprogramm für die Spiegeltherapie entwickelt und deren klinischen Effekte in einer der weltweit grössten Therapiestudien zu diesem Thema evaluiert.
Darüber hinaus ist Andreas seit vielen Jahren als Referent zum Thema Spiegeltherapie tätig.

Information & Anmeldung

Kursleiter:

Dr. Andreas Rothgangel, PhD, Gesundheitswissenschaftler, Physiotherapeut, Düsseldorf, Deutschland

Portait von Dr. Andreas Rothgangel

Kursdauer:

2 Stunden

Kursdatum:

Neue Termine folgen.

Hier können Sie Interesse an diesem Kurs anmelden.

Kurssprache:

Deutsch

Kursort:

ONLINE

Kursgebühr:

CHF 40.–

Menu