Handtherapie Frakturenkurs

Handtherapie Frakturenkurs

Dieser Kurs vermittelt theoretisches Wissen zur Nachbehandlung von Frakturen an Unterarm und Hand. Dies erlaubt der Therapeutin ihr Clinical Reasoning zu stärken und ein evidenzbasiertes Vorgehen in der Praxis anzuwenden. Unser Ziel ist ein möglichst praxisnahes, auf die Diagnose bezogenes, Wissen zu vermitteln.

Inhalt:

Anatomie
Knochenheilung
Klassifikationen von Frakturen

Nachbehandlung bei Frakturen von:

  • Radius
  • Karpus
  • Metakarpus
  • Phalangen

Komplikationen und deren Behandlung:

  • karpale Instabilität
  • CRPS Typ 1
  • Kompartmentsyndrom
  • Kontrakturen

Mit praktischen Übungen und Fallbeispielen.

Lernziele:

Teilnehmer

  • kennen die anatomischen Strukturen der Hand und können diese mit verschiedenen Hand- und Unterarmfrakturen in Verbindung bringen.
  • kennen die Knochenheilungsphasen und können diese in der Behandlung berücksichtigen.
  • können bei einem Patienten mit einer Fraktur einen Behandlungsplan erstellen und die Behandlung einleiten.
  • erkennen mögliche Komplikationen und können die Behandlung entsprechend anpassen.

Kursleitung:

Vera Beckmann-Fries
Dipl. Physiotherapeutin seit 1992, Schule für Physiotherapie Luzern, MME Unibe, zertifizierte Handtherapeutin Schweiz, ECHT, tätig im Universitätsspital Zürich

Sarah G. Ewald
Dipl. Ergotherapeutin seit 1985, BSc OTR University of Oklahoma, USA, MA Ed. University of Phoenix, USA, zertifizierte Handtherapeutin Schweiz, selbständig in eigener Praxis City Handtherapie in Zürich

Kursinfos

Dauer:
2 Tage, jeweils 9:00–17:00 Uhr

Datum:
2020

Sprache:
deutsch

Kursort:
Winterthur

Anzahl Kursteilnehmer:
maximal 22

Kosten:
CHF 475.–

Kursgebühr, inklusive:

  • gebundene Kursunterlagen, konzipiert als Nachschlagewerk für die Praxis, mit Literaturliste
  • Material für praktische Aufgaben während des Kurses
  • Kaffee und Pausenverpflegung
Menu